Start arrow Gartentipps arrow Amaryllis - Hippeastrum arrow Wie bringe ich meine Amaryllis zum Blühen?

Wie bringe ich meine Amaryllis zum Blühen?

Bitte entfernen Sie die Wurzeln der Amaryllis nie von der Zwiebel, sie braucht sie, um überhaupt wachsen zu können. Wenn Sie sie einpflanzen, dann fächern Sie die Wurzeln etwas auf .

Setzen Sie sie in eine gut dränierende Komposterde, und lassen Sie ca. 2/3 der Zwiebel oben herausschauen. Stellen Sie den Topf an einen sonnigen Ort, bei Zimmertemperatur. Gießenn Sie erst, wenn die Knospe aus der Zwiebel herausgewachsen ist. Düngen Sie Alle 2 Wochen etwas FlüssigDünger.

Wenn die Pflanze nach der Blüte vertrocknet ist, dann können Sie die braunen und vertrockneten Reste entfernen. Geben Sie der Pflanze die Zeit Alle wichtigen Spurenelemente aus der Blüte und dem Stiel wieder in der Wurzel einzulagern.

Im Sommer können Sie die Amaryllis auch in den Garten stellen, suchen Sie einen geschützten, sonnigen Ort. Ab Oktober können Sie die Pflanze wieder nach drinnen holen und dann sollten Sie sie absterben lassen, also nicht mehr Gießen und düngen. Entfernen Sie nach einer Zeit Alle ausgetrockneten Blätter und belassen Sie die Pflanze an einem kühlen Ort. pflanzen Sie die Zwiebel um und beginnen Sie wieder von vorn.

Zur Information: Der korrekte Name der Amaryllis ist Hippeastrum, auch Rittersterne genannt.

 

Angebote aus unserem Online Garten Sortiment

Red Lion Set
€11,95*
Minerva
€5,95*
* Inkl gesetzl. MwSt zzgl.